Senioren Lachen

Mitgliedschaft

Wer sind unsere Mitglieder!?

 

Jede Frau, jeder Mann, alle, die sich ein starkes Gesundheitswesen wünschen. Höchste Qualität und doch bezahlbar. Sie und garantiert auch der einfache Bürger, können sich erfolgreich einbringen.

2017 startete der GCS eine interne grössere Studie;

Warum sollte ich GCS Mitglied werden? Was muss der GCS bieten, damit ich dabei bin?

Resultat; Februar 2017

Es gibt 4 verschiedenen Mitglied-Grundtypen:

Typ 1: Sucht Geborgenheit, Schutz und Sicherheit und man will etwas tun!

Typ 2: Das Thema hängt zum Hals heraus, aber man will, dass etwas geht!

Typ 3: Das Motto profitieren und nochmals profitieren. (Abholmentalität)

Typ 4: Spielen, Spass und Gewinnen. Etwas Gutes tun (Unterhaltungswert)

 

Typ 1: Sucht Geborgenheit, Schutz und Sicherheit und man will etwas tun.

- Mitglied sein in einer wachsenden Gemeinschaft!

- Nicht warten, bis andere für Sie Entscheidungen treffen. - Selber aktiv werden! Mitreden, Gestalten, Entscheiden. Dabei sein!

- Fachveranstaltungen zu aktuellen Gesundheitsthemen

- Eigenverantwortung. Ich hätte da Ideen.

- Aktivitäten in meiner Region plus einen finalen Frühlings Kongress

- Ideen genügen nicht, es braucht eine Lobby

- Alleine fühle ich mich machtlos, ausgeliefert.

- Ich willl eine GCS-Mitgliederkarte, ich bin Botschafter für die Gesundheit

- Misstrauen, der gläserner Mensch (elektronisches Patientendossier kommt)

- Misstrauen gegenüber der Politik. Angst vor Top Down Mahnfinger

- Es muss sich etwas ändern. Wir verändern Statistiken. Wir könnten Gesetze ändern

- Ich will ein Gesundheitswesen und nicht ein Krankheitswesen

- Die GCS Denkfabrik mit den 9 Kompetenz Centern ist das Ventil für alle die zweifeln

- Learning by doing. Praktische Anwendung, Kurse in alle Richtungen

Typ 2: Das Thema hängt zum Hals heraus, aber man will, dass etwas geht

- Es stimmt für mich etwas im ganzen Gesundheitswesen nicht mehr

- Ich kann selbst gar nichts tun. Frust und Hilflosigkeit herrscht

- Alleine fühle ich mich machtlos

- Dabei sein können. Nur sein. Lasst mich mit Rat-SCHLÄGEN in Ruhe

- Ich kann die Krankenkassen Prämien nicht mehr bezahlen. Wer kann helfen?

- Wir sprechen zu viel von Krankheit. Wer Krankheit sucht, der findet sie

- Wir meinen selbst bei Gesundheit immer Krankheit

- Das heutige Gesundheitswesen überlebt so die nächsten 5 Jahre nicht

- Es muss sich etwas ändern. Heute noch freiwillig, später wohl unfreiwillig

Typ 3: Das Motto profitieren und nochmals profitieren. (Abholmentalität)

- Was gratis ist wird abgeholt. Mehr Nutzen als der Jahresbeitrag kostet.

- Schnäpchen Jäger 

- Führung und Erziehung geht über das Portemonnaie. Anreize zur Kundenbindung

- Ich will den gesünderen Weg günstiger (Rabatte, Vergünstigungen, Appetitanreger)

Typ 4: Spielen, Spass und Gewinnen. Etwas Gutes tun (Unterhaltungswert)

- Sich freuen, vielleicht auch einmal gewinnen können. (Prinzip Hoffnung)

- Beim Ernst des Lebens, ablenken. Nicht alles so ernst nehmen müssen

- Es gibt immer Gewinner. Man fühlt sich auch ohne Gewinn nicht als Verlierer

Last but not least unseren GCS
  • Hier trifft sich die Eigenverantwortung jedes Einzelnen zum Kollektiv.

  • Hier bekommt das Kraft, was viele Menschen wollen.

  • Hier bekommen mit dem Kollektiv von gesunden Einsätzen von gesunden Einsätzen mittelfristig und langfristig endlich bezahlbare Krankenkassen Prämien

Anmeldungsformular in .pdf

Was wir tun?

Wir schauen in unserem Gesundheitswesen genauer hin und schaffen Lebensqualität. Recht haben und Recht bekommen sind lange nicht das Gleiche. Es gibt viel zu tun, packen wir es an.

Im Vordergrund des GCS steht das Kollektiv, eine Person alleine kann nicht viel bewegen, viele Mitglieder können viel mehr bewegen! 

 

Der Mitgliederbeitrag ist CHF 25.– pro Jahr (freiwillig mehr) 

Bezahlbar auf unser GCS Post Konto 

Postkonto 40-396169-0

BIC:  POFICHBEXXX

IBAN: CH97 0900 0000 4039 6169 0